Überspringen zu Hauptinhalt

Unsere Pik­to­gramm-Suche ist ein wun­der­bares Bei­spiel dafür, wie offene Lizenzen den Bil­dungs­be­reich berei­chern können. Erfahre in diesem Bei­trag mehr dar­über, wie wir die Poten­ziale von OER und Open-Source nutzen.

ARA­SAAC ist ein Pro­jekt der Lan­des­re­gie­rung von Aragón (Spa­nien). Neben vielen hilf­rei­chen Tools und Mate­ria­lien inter­es­sierten uns beson­ders die von ARA­SAAC bereit­ge­stellten Pik­to­gramme, denn diese können in inklu­siven Kon­texten zur Unter­stützten Kom­mu­ni­ka­tion ein­ge­setzt werden. Aber selbst­ver­ständ­lich nicht nur dort: Die ein­fa­chen, aber mit viel Liebe zum Detail gestal­teten Pik­to­gramme sind gene­rell eine tolle Ergän­zung für Mate­ria­lien – auch und beson­ders im Bereich Deutsch als Zweit- und Bil­dungs­sprache.

Diese Pik­to­gramme stellt ARA­SAAC unter einer Crea­tive-Com­mons-Lizenz (BY-NC-SA) zur Ver­fü­gung. Das heißt, dass du die Pik­to­gramme frei – aber nicht kom­mer­ziell – ver­wenden darfst, solange du Urheber und Her­kunft (Sergio Palao für ARA­SAAC) sowie den Eigen­tümer (Lan­des­re­gie­rung von Aragón, Spa­nien) nennst. Hin­zu­fügen musst du auch den Namen der Lizenz und einen Link dorthin (CC BY-NC-SA 4.0). Einen kor­rekten Lizenz­text fin­dest du direkt in unserem Tool oder in den Nut­zungs­be­din­gungen auf der Web­site von ARA­SAAC.

Da wir die Pik­to­gramme in unserer Pik­to­gramm-Suche auch auf kits.blog anbieten, ergänzen wir im Gegenzug als Dan­ke­schön suk­zes­sive die feh­lenden deut­schen Über­set­zungen. Dabei han­delt es sich um etwa 4600 Pik­to­gramme, die über­haupt erst ins Deut­sche über­setzt werden müssen, bei 6800 Pik­to­grammen ist die Über­set­zung zu über­prüfen. Hinzu kommen noch zahl­reiche Kate­go­rien und Schlag­worte. So tragen wir zum Pro­jekt bei, denn selbst­ver­ständ­lich stehen unsere Über­set­zungen unter der­selben Lizenz.

ARA­SAAC hat dar­über hinaus eine Open-Source-Schnitt­stelle ent­wi­ckelt, die den Zugriff auf die Pik­to­gramme durch andere Anwen­dungen erlaubt. Wir nutzen diese Schnitt­stelle in unserem Wor­d­Press-Plugin. Da es sich bei unserer Anwen­dung auch um Open-Source-Soft­ware han­delt, kann diese nicht nur von jedem auf der Welt instal­liert werden: Es bieten sich auch wei­tere tolle Mög­lich­keiten der Zusam­men­ar­beit. Hast du also Wün­sche oder spe­zi­elle Bedarfe? Bist du selbst Pro­gram­mierer und möch­test du etwas zum Code bei­tragen? Hast du einen Fehler gefunden? Oder bist du inter­es­siert an einer Wei­ter­ent­wick­lung und möch­test diese finan­ziell unter­stützen? Melde dich bei uns!

Aber zunächst: Stö­bere in der Pik­to­gramm-Suche und ent­decke die viel­fäl­tigen Funk­tionen. Viel Spaß dabei!

Tim Krieger

Tim ist Deutsch- und Bio­­lehrer und am NLQ ver­­ant­­­wort­lich für das Thema »Sprach­­bildung mit digi­­talen Medien«. Prak­­­tische Erfah­­rungen sam­­­melte er u.a. während des Auslands­­schul­dienstes in Ecuador und einer Lehr­­­tätig­­­keit in einer Erst­­aufnahme­einrich­tung. Diese fundierte er theoretisch durch ein weiter­­bildendes Studium »Deutsch als Zweit­­sprache« und einen Master für »Schul­manage­ment und Qualitäts­­entwick­lung«. In der digi­­talen Welt fas­zi­­nieren ihn besonders die Poten­­ziale offener Kon­­­zepte wie OER und Open Source.

An den Anfang scrollen