Überspringen zu Hauptinhalt

Das Lan­des­bil­dungs­zen­trum für Hör­ge­schä­digte (LBZH) Hil­des­heim bietet als Ein­rich­tung des Landes Nie­der­sachsen ein umfas­sendes Betreu­ungs- und Bil­dungs­an­gebot für hör­ge­schä­digte Kinder und Jugend­liche.

Unser Angebot beinhaltet die Arbeit

  • im Päd­ago­gisch-Audio­lo­gi­schen Bera­tungs­zen­trum,
  • in der Hör­früh­för­de­rung,
  • im son­der­päd­ago­gi­schen Kin­der­garten,
  • in den För­der­schulen mit dem Schwer­punkt Hören,
  • in der berufs­bil­denden Schule, den Aus­bil­dungs­werk­stätten und den Inter­naten.

Wir aus dem Ele­men­tar­be­reich haben die Mög­lich­keit genutzt, in einem von »kits« unter­stützten Pro­jekt unsere Vor­er­fah­rungen weiter aus­zu­bauen. Unsere Erzie­henden, Logo­pä­dinnen und Logo­päden und För­der­schul­lehr­kräfte wollten im Kin­der­gar­ten­alltag, in der Sprach­the­rapie, in der Hör­früh­för­de­rung (Hör-Sprach­för­de­rung, Eltern­be­ra­tung, Erwach­sen­bil­dung) und in unserem päd­ago­gisch audio­lo­gi­schen Bera­tungs­zen­trum (PABZ) eine Ver­bin­dung zu Sprach­bil­dung und neuen Medien erproben.

So expe­ri­men­tierten wir und gestal­teten auch eigenes Förder- und Bera­tungs­ma­te­rial als PDF. Hilf­reich waren uns auch die kits­Tools. Wir erstellten bei­spiels­weise Audio-QR-Codes mit QRSto­rage. Mit Hilfe der Pik­to­gramm-Suche Pic­to­Se­arch konnten wir end­lich unsere benö­tigten Bilder schnell und lizenz­si­cher in För­der­ma­te­ria­lien ein­binden.

Wir nutzen das Tablet fast immer zusammen mit Kind und Erwach­senem, um die Mög­lich­keit des Umgangs mit digi­talen Medien auch sprach­för­dernd begleiten zu können. Eine Sprach­för­de­rung ohne Dia­log­partner ist erst für Sprach­fort­ge­schrit­tene mög­lich. So gibt es ent­spre­chendes (digi­tales) Mate­rial für Grund­schüler. Gerade im Ele­men­tar­be­reich ist es wichtig, sich detail­lierte Gedanken zum sinn­vollen Ein­satz digi­taler Medien zu machen. Ein Kon­zept ist als Grund­lage nötig.

Durch das Pro­jekt von »kits« konnten wir vieles pro­bieren und unseren Wunsch nach einer antei­ligen Digi­ta­li­sie­rung im Ele­men­tar­be­reich weiter begründen.

Fragen zu Apps und För­der­ma­te­ria­lien beant­wortet Bernd Dassel gern.

Bernd Dassel ist Förder­schul­lehrer für Hören, Sprache und Lernen am Landes­bildungs­zentrum für Hör­geschädigte in Hildes­heim. Im Rahmen der Hör­früh­förderung und früher auch im Kinder­garten für Hör­geschädigte ist er schon lange mit der indi­viduellen Erstel­lung von Lern­materialien vertraut. Diese erstellt er seit etwa zwei Jahren auch in digital einsetz­barer Form.

An den Anfang scrollen